Dialogwoche-Kampagne.png

Kampagne und Dialogwochen


Wie viel ist zu viel?

Auf diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort, weil je nach Alter, Geschlecht, Trinkgewohnheit und Situation eine andere Menge «zu viel» sein kann. Somit sind auch die Risiken, die mit dem Alkoholkonsum eingegangen werden, je nach Person unterschiedlich. Feststeht jedoch, dass die Risiken für zahlreiche Krankheiten mit der Häufigkeit und Menge des konsumierten Alkohols steigen. Mit der Kampagne wollen das Bundesamt für Gesundheit BAG und seine Partnerorganisationen zum Nachdenken anregen und Informationen über die Wirkung von Alkohol vermitteln, damit Sie selber für sich die Frage «Wie viel ist zu viel?» beantworten und somit abwägen können, welches  Risiko Sie eingehen wollen.

Alle zwei Jahre findet eine Dialogwoche statt, wobei unzählige Organisationen in der ganzen Schweiz auf öffentlichen Plätzen, an Bahnhöfen, in Schulen, Bibliotheken, Unternehmen, Alterseinrichtungen usw. präsent sind und mit der Schweizer Bevölkerung über das gesellschaftlich und gesundheitlich relevante Thema Alkohol diskutieren wollen; im Gespräch am Tisch, im Quartier, am Arbeitsplatz, usw. Die Organisationen vor Ort suchen den direkten Kontakt mit der Bevölkerung und bieten erlebnisorientierte Aktivitäten rund um das Thema Alkohol.

Die Kampagne ist eine Aktivität im Rahmen des Nationalen Programm Alkohol.

Die nächste Dialogwoche findet vom 11. bis 21. Mai 2017 statt.

Flyer Ihre Veranstaltung an der Dialogwoche Alkohol 2017

Die Wirkung der Kampagne und der Dialogwochen wurde gemessen und jeweils in einem Evaluationsbericht festgehalten: