Archiv2.png

Dialogwoche 2017


Hier erhalten Sie einen Einblick in die Dialogwoche 2017

 

Medien und Medienmitteilung der Kampagne und Dialogwoche 2017.

 

 Interaktive Ausstellung & Animationsfilm

 „Freiburg für alle“ organisierte speziell in Zusammenarbeit mit der  "Stiftung Le Torry“  und „Frauenhaus Freiburg“  eine Ausstellung mit Werken, welche in der Kunsttherapie von Alkoholabhänigigen entstandenen sind. Die Besucherinnen und Besucher konnten anschließend an die Ausstellung eine eigene Collage gestalten. Der Animationsfilm "Angry Man" zum Thema häusliche Gewalt aus der Sicht eines Kindes ermöglichte es sich in die Kinderperspektive hineinzuversetzen und führte zu angeregten Diskussionen unter den Gästen.

 

Skulptur in Luzern

Vom 19. bis 22. Mai 2017 stand auf dem Inselipark eine 6 m hohe Skulptur die das Thema „wie viel ist zu viel“ visuell und räumlich darstellte. Mitarbeitende der SIP Luzern waren periodisch auf dem Platz um den Kontakt mit den Besuchern zu suchen und Gespräche zum Thema Alkoholkonsum zu führen. Mit einer Spezialbrille und einem Quiz wurde das Gesehene vertieft. Gleichzeitig wurde die Institution und der Auftrag der SIP > Sicherheit Intervention Prävention näher vorgestellt.

 

Happy Hour Show

Le « Duo Looky » a présenté le spectacle interactif humoristique « Happy Hour Show » dans différentes villes de Suisse romande. Le spectacle était accompagné d’un stand d’information et de dégustation de cocktails sans alcool pour les spectateurs. De nombreux partenaires se sont impliquées dans l’organisation de ce spectacle: Le Service Jeunesse et Cohésion sociale de la ville d’Yverdon, le Service Jeunesse de la ville de Monthey, le groupe OH Riviera, FEGPA-Carrefour Addiction et enfin Neuchâtel Addiction. A travers leur spectacle, les acrobates ont transmis un message de prévention de manière ludique et divertissante en invitant le public  à profiter de la vie sans la péjorer par la consommation de substances.